Der bür­ger­li­che Staat

Der bür­ger­li­che Staat ist die poli­ti­sche Gewalt der kapi­ta­lis­ti­schen Gesell­schaft. Er unter­wirft die Agen­ten der kapi­ta­lis­ti­schen Pro­duk­ti­ons­weise unter Abse­hung von allen natür­li­chen und gesell­schaft­li­chen Unter­schie­den sei­ner Herr­schaft und gewährt ihnen damit die Ver­fol­gung ihrer gegen­sätz­li­chen Son­der­in­ter­es­sen: Gleich­heit & Frei­heit. Er ver­pflich­tet sie, die öko­no­mi­sche Kon­kur­renz unter Respek­tie­rung des Pri­vat­ei­gen­tums abzu­wi­ckeln: jeder wird gezwun­gen, die aus­schlie­ßende Ver­fü­gung über den Reich­tum der Gesell­schaft anzu­er­ken­nen und zum Prin­zip sei­nes öko­no­mi­schen Han­delns zu machen. Weil die Mit­glie­der der kapi­ta­lis­ti­schen Gesell­schaft in der Ver­fol­gung ihres indi­vi­du­el­len Nut­zens die – Schä­di­gung der ande­ren betrei­ben, sind sie auf eine Macht ange­wie­sen, die getrennt vom öko­no­mi­schen Leben die Aner­ken­nung von Eigen­tum und Per­son garan­tiert. Ihren nega­ti­ven Bezug auf­ein­an­der ergän­zen sie um ihre gemein­same Unter­wer­fung unter eine Gewalt, die ihre Son­der­in­ter­es­sen beschränkt. Neben ihren öko­no­mi­schen Geschäf­ten sind sie poli­ti­sche Bür­ger, sie wol­len die staat­li­che Herr­schaft, weil sie ihren Son­der­in­ter­es­sen nur nach­ge­hen kön­nen, indem sie von ihnen auch abstra­hie­ren. Der bür­ger­li­che Staat ist also die Ver­selb­stän­di­gung ihres abs­trakt freien Willens.

  1. Frei­heit und Gleich­heit – Pri­vat­ei­gen­t­umg – abs­trakt freier Wille
  2. Sou­ve­rä­ni­tät – Volk – Grund­rechte – Repräsentation
  3. Gesetz – Rechts­staat – Demokratie
  4. Recht – Schutz von Per­son & Eigen­tum – Moral
  5. Ide­el­ler Gesamt­ka­pi­ta­list – Sozialstaat
  6. Steu­ern
  7. Finanz­po­li­tik – Haus­halt – Staatsverschuldung
  8. All­ge­mein­wohl – Wirtschaftspolitik
  9. Demo­kra­ti­sches Pro­ce­dere: Wah­len – Par­la­ment – Regierung
  10. Bür­ger­li­che Öffent­lich­keit – Mei­nungs­plu­ra­lis­mus – Toleranz

Der bür­ger­li­che Staat kann beim Ver­lag als gebun­de­nes Buch bestellt wer­den für € 12. Die Schrift ist als HTML-​Version online kos­ten­frei ver­füg­bar.


Leider gibt es keine Browser-Version dieses Beitrags.